Gruß zum Jahreswechsel

KV Mettmann wünscht schöne Feiertage

Der Vorstand des KV Mettmann wünscht euch schöne Weihnachtstage und einen guten Start in ein glückliches neues Jahr 2018! Erholt euch gut, denn das neue Jahr wird bestimmt nicht weniger arbeitsintensiv, als es das letzte war.
Gruß zum Jahreswechsel

Foto: Peter Draschan/pixelio.de

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Vorstand des KV Mettmann wünscht euch schöne Weihnachtstage und einen guten Start in ein glückliches neues Jahr 2018! Erholt euch gut, denn das neue Jahr wird bestimmt nicht weniger arbeitsintensiv, als es das letzte war.

Aus gewerkschaftlicher Sicht ist die besorgniserregende Zunahme psychischer Erkrankungen ein Warnsignal, unsere Aufklärungsbemühungen 2018 zu verstärken. Wichtige Zielgruppe in den Bildungseinrichtungen sind die Mitarbeitervertretungen bzw. Lehrerräte. Sie müssen hellwach die Über- und Unterbelastungen in der Erziehungsarbeit hinterfragen und gemeinsam mit den Schulleitungen nach Lösungen suchen. Hierbei bieten wir unsere Expertise an.

Einen bildungspolitischen Neustart werden wir wohl nicht erleben, denn es wird in Zeiten des Umbruchs allzu leicht nach altbekannten Strohhalmen gegriffen, die selten eine Entwicklung zu mehr Chancengerechtigkeit waren. Der schleppende Ausbau der Kitas, die zu hohe Zahl der Abgänger ohne Schul- und Berufsabschluss und die Stagnation bei der Weiterbildung lassen den DGB eine Reformkommission Bildung von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialpartnern vorschlagen, die eine echte gesellschaftliche Bildungsstrategie entwickeln soll.

Vor Ort wollen wir 2018 noch viel mehr Mitglieder, den Generationenwechsel einleiten und ein vollständiger Kreisverband werden. Dazu brauchen wir euch alle! Ein guter Vorsatz für 2018 ist : Ich mische mich am Arbeitsplatz und in meiner Gewerkschaft ein!

Für all unsere Vorhaben wünsche ich uns im Neuen Jahr viel Glück.

Mit GEWerkschaftlichen Grüßen
Ulrich Röck, Vorsitzender des KV Mettmann